vita uma p. grothe

Vita Uma P. Grothe

2019 ich gründe mit meinem Partner Andreas Reese die Plattform Bewusst.wie und wir folgen als integrale Bewusstseinsaktivisten unseren Herzen. Wir schöpfen aus unseren eigenen Erfahrungen aus Berufs- und Bewusstseinsarbeit der letzten 25 Jahre und setzen es uns zum Ziel, uns am nötigen Bewusstseinswandel in der Welt einzubringen: www.bewusstwie.org

2018 ich vertiefe mein yogisches Wissen, insbesondere durch das Studium der ganzheitlichen Yogatherapie und weiterer yogischer Schriften. Ich konzentriere mich auf das Anbieten von Workshops, Serien und Retreats. Hier geht es mir darum zu vermitteln, welch ein grossartiges Instrument Yoga auf dem persönlichen Lebensweg sein kann, wie man sich wieder Klarheit verschafft und seine Lebenskraft und Freude wiederfindet. Neben dem Yogacoaching für Einzelschüler beginne ich jetzt auch yogatherapeutisch zu arbeiten. 
In Kerala besuche ich eine Weiterbildung in vedischer Psychologie, ein ergänzendes Seminar zu meiner ganzheitlichen Yogatherapie Ausbildung.

2017 ich habe das grosse Glück die ganzheitliche Yogatherapie Ausbildung nach dem System des bekannten Instituts SVYASA – Yoga-Universität Bangalore / Indien bei den Indern Harilal und Meera Karanath von Arsha Yoga zu absolvieren. Wieder hat sich eine neue Tür in den Kosmos Yoga geöffnet und die Tools in meiner yogischen Schatzkiste werden stark bereichert.
Nebenher initiiere und moderiere ich das erste Open Space Yogacamp, was jetzt jährlich stattfinden wird. www.openspace-yoga.com

2016 in diesem Jahr lasse ich nach 22 Jahren meinen einst geliebten Beruf als Architektin los. Ich befreie mich von einer Identität, die mir nicht mehr gut tut und widme mich jetzt den inneren Räumen. Ich konzipiere und unterrichte Workshops und Retreats, um Yoga in seiner tiefen Bedeutung und all seinen Aspekten zu vermitteln.

2015 absolviere ich das Yoga Advanced Teacher Training YTTC Level II (RYT 500 Stunden) im Ashram Sivananda Yoga Vidya Peetham in Kerala, Indien.
 Nach Abschluss dieser Ausbildung konkretisiert sich der Wunsch, das grosse Geschenk Yoga weiterzugeben. Ich liebe es meine Schüler zu inspirieren ihre eigene Weisheit zu entdecken.

2013 um meine Yogapraxis zu vertiefen und mehr über die Yogaphilosophie zu erfahren, absolviere ich 2013 eine Yogalehrerausbildung YTTC Level I (RYT 200 Stunden) in der Tradition von Swami Sivananda im Ashram Yoga Vidya. Danach ist mein Feuer für Yoga endgültig entfacht, Yogalehrer-Weiterbildungen und grossartig inspirierende Workshops nehmen Einzug in mein Leben. Ich gründe mit einfachyoga mein erstes eigenes Yogaportal.

2011 besuche ich mein erstes Vipassana Meditationsretreat auf dem Mont Soleil. Eine grosse Erkenntnis für mich, denn jetzt habe ich eine Ahnung, wie mein Geist funktioniert, welchen Einfluss er auf meinen Körper, meine Emotionen und auf meine Seele hat. Ihn will ich näher kennenlernen, und seine grosse Kraft für die essenziellen und wichtigen Dinge in meinem Leben nutzen.

seit 2006 bringen mich Neugierde und Intuition zum Hatha Yoga. Mein Drang, die Welt verbessern zu wollen, wird durch Gandhis Leitsatz “Werde du selbst die Veränderung, die du dir für die Welt wünscht” hinterfragt. Regelmässige Yogapraxis bei Heidi Gerber und Dominique Burri in Biel öffnen mir die ersten Türen in die Yogawelt. Später besuche ich auch regelmässig Iyengar Yoga Stunden bei Andrea Huber und Cristina Amstutz.

seit 1998 erste Berührung mit Tai Chi Chuan und der Idee Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Ich praktiziere acht Jahre in der ITCCA Schule in Düsseldorf den Original Yang-Style, u.a. Qigong und die Schwertform.

seit 1994 Dipl.Ing. Architektin, Studium und Diplom an der TH Darmstadt. Als Projektleiterin realisiere ich, in Zusammenarbeit mit vielen anderen, Projekte im Bereich Wohnungsbau, Bauen im Bestand etc.. Das Erschaffen von interaktiven Räumen, zeitgemässen Wohnungsbau und das Experimentieren an der Schnittstelle zwischen Natur, Mensch und Baukunst liegen mir am Herzen.